Aktuell

05.08.: DimensION IV

Improvisation, Komposition, Performance mit verschiedenen Schlaginstrumenten

Die vierte Dimension Was ist das? Was bedeutet das? Wie lassen sich Zeit und Raum miteinander verbinden?! Die Matthiaskirche wird zum Ort des Forschens und Austauschens über physikalische und methaphysische Fragen zu Dimensionen.
Im Rahmen des Projekts ION wird am Mittwoch, 05.08.2020 von 17.00 bis 21.00 Uhr Dimension IV statt finden. 5 Wochen lang, vom 12.07.2020 bis zum 15.08.2020 ist die Kirche Ort von Kunst in unterschiedlichsten Dimensionen.
Bei Dimension IV sind beteiligt: Die beiden Physiker Matthias Otto (Koblenz) und Anton Winter (Bad Kreuznach), die Klangkünstlerin Nathalia Grothenhuis mit ihrer Marimba (Mainz) und die Künstlerin Stefanie Schmeink (Neuwied).
Zu jeder vollen Stunde widmen sich die vier Akteure einem anderen Gedanken zur 4. Dimension. Im Fokus stehen dabei die Themen Zeit, Raum, Dimension. In Worten, Bildern, Klängen und Gedanken werden einzelne Aspekte, Thesen, Gedanken wissenschaftlich und künstlerisch durchdacht und zusammengeführt.

dimensION

04.07.: Bal/Kon/Zert im Garten

Marimba Solo
Konzert im Garten von Christiane Schauder, Mainz
Beginn 18Uhr

18.06.-16.08.: prima materia im Saarländischen Künstlerhaus

Letzte Lockerung, Mitgliederausstellung im Künstlerhaus
Beteiligung an der Ausstellung mit meiner Video-Arbeit prima materia 

Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag 10.00 bis 18.00 Uhr.
Der Eintritt ist frei.
Der Zugang zu den Ausstellungsräumen ist barrierefrei (außer studioblau).

Home

LETZTE LOCKERUNG
Wir sind ALLE. Jede. Jeder. WIR. Jetzt sind wir alle WIR.
Wir gehen spazieren. Wir gehen auf Distanz. Wir gehen zum Maskenball.
Wir achten einander. Wir wollen zusammen sein. WIR – wir alle wie früher.
Vielleicht geht das nicht mehr. Aber. Aber. Aber.
Wir malen zeichnen bauen denken formen schreiben filmen fotografieren dichten komponieren musizieren posaunen heraus. Unsere KUNST ist die LETZTE LOCKERUNG (Jörg W. Gronius)

26.02.-29.03.: Aschermittwoch der Künstler – Ein Teil des Ganzen VII

_ NullEins
Violetta Richard _ Nathalia Grotenhuis
Installation_KlangRaum, 2020
Acryl auf Wenzhou Papier _ 7 Bahnen á 140 x 97 _ 7 Minuten Klang

mehrdimensionale Gedanken _ zweidimensionale PapierEbene _ dreidimensional im Raum _ zwischen den Zeilen lesen _ hinhören _hinsehen _ Binär Code _ FrageStellung _ Raum _ Grenze _ Auflösung _ FarbRaum _ Raum im Raum _ ZeitRaum _ Zeit einteilen und gestalten durch Klang _ KlangRaum _ Raum durch Klang _ analoger Raum _ digitaler Raum = Plattform _ platt _ Norm _ Gedanken über Gott und die Welt _ privat _ Gott sieht alles = Big Brother? _ soziales Netzwerk _ digitaler Striptease im öffentlich Raum _ geschützter Raum _ sich zeigen _ fürchten _ sorgen _ hoffen _ worauf? _ Asche _ Engel _ gefallener Engel_ Lucifer_ Lichtbringer _ Kehrt um _ wohin? _ carne val(e) = Fleisch lebe wohl _ da klingelt was in meinen Ohren _ klingt _ hallt nach _ klang nach _ Klang _ elektronische Klänge für „reale“ Aussage _ Übersetzung Wort zu Klang _ was sagt ein Klang? _ wie Klingt ein Wort? _ Binärcode als Vorgabe für Metrum _ vorGabe _ Medien _ digitale Klänge erschaffen reale Emotionen _ digitale Klänge = reale Musik? _ was ist?

Vernissage: 26.02. 12Uhr
Finissage: 29.03. 16.30Uhr Rundgang durch die Ausstellung mit den Künstlerinnen und Künstlern
Öffnungszeiten: Do-So 15-18Uhr
Haus Metternich Koblenz
Münzplatz Koblenz
Einladung

01.10.-09.12.: Artist in Residence des ArtLab im Kunstpavillion Burgbrohl
im Rahmen des Artist in Residence – Aufenthalts im Kunstpavillion Burgbrohl werden verschiedene Veranstaltungen, Konzerte, Workshops und Möglichkeiten des Austauschs und gemeinsamer Projekte mit den Besuchern stattfinden:

Sa, 30.November: „circles“ in der Kaiserhalle Burgbrohl
Die Kaiserhalle Burgbrohl ist ein neu renoviertes Kuppelbauwerk aus dem Jahr 1896. Aufgrund der besonderen Architektur hat diese Halle ganz spezifische akustische Eigenheiten. Flüstergalerie, Flatterecho, sehr langer Hall sind nur drei der in dieser Halle auftretenden Besonderheiten. Es ist ein Experiment, ein „work-in-progress“, in welchem ich mit acht weiteren Musikern aus der Region wie auch überregional diese Besonderheiten ausnutzen und zu einem Klangerlebnis gestalten darf.

In einer konzertanten Performance werden wir mit Gesang, Obertongesang, mehreren Instrumenten und Alltagsgegenständen den Raum zum Klingen bringen und ihn dabei zu unserem zehnten Mitspieler machen.
Es gibt keine Abtrennung wie in einem klassischen Konzert mit einer Bühne und Zuschauerraum. Musiker und Publikum bewegen sich in der ganzen Halle, um alle akustischen Besonderheiten wahrnehmen zu können. Die akustischen Besonderheiten ermöglichen die Situation, dass jeder einzelne Zuhörer – aufgrund der individuellen Hörerfahrung innerhalb des Raumes – sein „eigenes Konzert“ erleben kann.

Sa, 30.11.2019, 19.30Uhr
Einlass: 19.00Uhr
Kurzeinführung in die Akustik der Halle: Nathalia Grotenhuis 19.15Uhr

Kaiserhalle Burgbrohl
Wilhelm-Bell Straße
56659 Burgbrohl

17. / 24.November / 8.Dezember: offene Spielenachmittage der Ausstellung „Brett im Kopf – die Welt ist keine Kugel“
Uwe Sülflohn gewährt Einblick in seine mehr als 1700 Spiele umfassende Sammlung von Brett-, Karten-, Lege-, Strategie-, Würfel- und Gesellschaftsspielen vor. In dieser Ausstellung werden Spiele (Games) als miniaturisierte Welten-Modelle für geordnete und reglementierte Simulationen von Wirklichkeit gezeigt, die Spieleautoren entwickelt haben und die wir durch unser Tun erst zum Leben erwecken.

Im Rahmen dieser Ausstellung vom 9.11.2019 bis 9.2.2020 darf ich zu den offenen Spiele-Nachmittagen mit den ausgestellten Spielen „spielen“ und ausgewählte Stücke der Sammlung als Instrumente in eigenen Klangkompositionen zum Klingen bringen.

So, 17.11. / 24.11. / 8.12.2019, jeweils ab 15Uhr
Kunstpavillon Burgbrohl
Herchenbergweg 6a
56659 Burgbrohl
um eine Voranmeldung wird gebeten unter: artlab@kunstpavillonburgbrohl.de
https://www.kunstpavillonburgbrohl.de

Fr. 01.11.: PolarisatION
Improvisationen für Gitarre und Marimba mit Sarah Neuroth zum Künstlergespräch bei der Eröffnung von PolarisatION in der Matthiaskirche Neuwied.
Ausstellung von 01.11.-10.11.: Werke von Nicole Ahland und Michael Wolff
https://projekt-ion.org/polarisaion/

Sa. 19.10.: dreimalklingeln Mainz
Performance „Begegnung“
für Klang und Tanz im Rahmen des Festivals dreimalklingeln in Mainz
Tanz – Alessandra Corti
Klang – Nathalia Grotenhuis
Samstag, 19.10.15.30Uhr, 17.30Uhr;
Haus der evangelischen Kirche,
Kaiserstraße 37, Mainz
http://www.dreimalklingeln.de

Sa. 22.09.: Rutenstülper
Wort-Klang-Installation zu „Rutenstülper“ im Rahmen der Vernissage zur Ausstellung „einSichten“ von Violetta Richard
So, 22.September 11Uhr;
Museum Pachen in Rockenhausen/Pfalz
Speyerstraße 3, Rockenhausen

Do. 27.06.: Abschlussveranstaltung Kunst-Mentoring Rheinland-Pfalz
Performance und Abschluss der Runde 6 des Kunst-Mentoring Projektes

Sa. 15.06. TERZ
Terz verbindet unter der Prämisse „Die Freiheit, frei zu sein“ (Hannah Arendt) die drei AKM-Förderpreisträgerinnen Violetta Richard (2014), Heike Schumacher (2016) und Sophia Pechau (2018).
In ihren eigenständigen Bild- und Raumsprachen präsentieren sie vom 15.06.-07.07.2019 ihr Arbeiten im Künstlerhaus Metternich und laden ein zum Diskurs.

Eröffnung am Samstag, 15.06.2019 um 16.00Uhr
Haus Metternich, Koblenz
Nathalia Grotenhuis, Klangperformance ‚Terz‘, Hannah Schäfer, Gesang
Einführung in die Ausstellung, Jutta Lehnert

So. 09.06.: Klangkonzert Theater & Co. Neuwied
Die Räume des Studios Theater und Tanz Neuwied werden klanglich geöffnet. In Performances, Tanz und Musikdarbietungen im Aussen- und Innenraum erkunden die Künstlerinnen Nathalia Grotenhuis, Birgit und Amelie Häger die Räume.

Theater & Co. Neuwied – Studio für Theater und Tanz, So, 9.06. (Uhrzeit wird noch bekannt gegeben), Matthias-Erzberber Straße 8-10, Neuwied
theater & Co Neuwied

Di. 28.05.: Made in Rheinland-Pfalz 
Zur Nachlese des Designpreis Rheinland-Pfalz 2018 laden Descom – Designforum Rheinland-Pfalz gemeinsam mit dem Gutenberg-Museum Mainz am 28. Mai 2019 herzlich ein.
MADE IN RHEINLAND-PFALZ beleuchtet Gestaltungsprojekte aus zwei Perspektiven: Auftraggeber und Auftragnehmer erzählen, wie die Zusammenarbeit entstanden und verlaufen ist, über die Entwicklung des Designs und was der Eine vom Anderen mitgenommen hat. In den nächsten Wochen enthüllen wir nach und nach, welche Projekte in diesem Jahr vorgestellt werden.
Im Rahmen dieser Veranstaltung wird das Lyriklabor eine Performance darbringen.

Gutenberg-Museum Mainz, 28.05. 19Uhr
Anmeldung bis zum 18. Mai 2019 unter redaktion@descom.de
Wir freuen uns auf einen inspirierenden Abend!
descom designforum

11.04.: zurück nach 70Jahren
Die Wiederentdeckung und Rückgabe von über 600 verschollenen Büchern nach 70Jahren wird in einer Feierstunde präsentiert.
musikalischer und tänzerischer Beitrag von Nathalia Grotenhuis, Birgit und Amelie Häger

Universitätsclub Bonn, Do, 11.04. 15.30Uhr; Konviktstraße 9, Bonn
wdr aktuell 11.04.