Aktuell

01.10.21 castle echos

Klangwelten im Burggewölbe

Castle Echos – eine völlig neue Art, sich akustisch einem bedeutendem historischen Ort zu nähern. Eine weitere spannende Facette im kulturellen Angebot im Tal der Loreley. Die renommierten KünstlerinnenNathalia Grotenhuis (Klang) und Violetta Richard (Lyrik) erkunden den Ort als solchen. Das Pure steht im Fokus und wird mit minimalen Mitteln lebendig. Sie schicken ihr Publikum auf eine Klangreise, auf der es die Wirkung der einzigartigen Akustik in dem mehr als 750 Jahre alten, größten Tonnengewölbe Europas der Burg Rheinfels erkunden kann. Gemeinsam mit dem Zweckverband Welterbe Oberes Mittelrheintal präsentiert die Stadt St. Goar nach Rheinfels SAGA und Castle Beats eine weiteres Highlight auf der Burg Rheinfels.

Tonnengewölbe in der Burg Rheinfels

Schlossberg 47, 56329 St. Goar

Fr., 01.10.21 19Uhr

Ticket: 10€, Vorverkauf ab September

weitere Infos 

23.09.21 Salon No1 – Klang

Unsere Sinnesorgane sind die fünf Fenster zur Welt. Um das Kunsterleben zufördern, werden im neuen Format der Salons in der AKM künftig Veranstaltungenzum Thema der sinnlichen Wahrnehmung angeboten. In Form von Workshops,Vorträgen und geselligen Zusammenkünften wird Qualitäten vonSinneswahrnehmung nachgespürt und damit das Repertoire erweitert, BildendeKunst zu erleben. Bilder können einen Rhythmus haben, wir sprechen vonFarbräumen, Klangfarben, tanzenden Lichtern usw. So erscheint es sinnvoll,Erfahrungen von Raum, Klang, Zeit auf das Erleben Bildender Kunst zuübertragen.Töne und Klänge lösen beim Menschen spontan Emotionen aus.Der Salon Nº1 _ Klang wird den Grenzbereich zwischen Rauschen (Geräusch)und Musik ausloten. Zu Gast ist die Musikerin Natalia Grotenhuis. Moderiert wirddie Veranstaltung von Ulrich Westerfrölke.

Do. 23.09.21 19Uhr

Haus Metternich, Münzplatz 8, 56068 Koblenz

https://www.akm-koblenz.de

11.09.21 Dreiklang

Konzertabend

im Rahmen von Kondensa+ION / Auflösung.Wandlung.Verdichtung vom 10.09.-12.09.21

Kondensa+ION neigt sich dem Ende zu. Die Kirche St. Matthias Neuwied füllt sich vom 10. bis 12.September 2021 mit Gedanken und Klängen, bevor sich die Wolkenartigen Gebilde von Martine Seibert-Raken Anfang Oktober verflüchtigen.

Neben der Installation von Martine Seibert-Raken, die seit Ostern bis hin zur Caritas auf der gegenüberliegenden Straßenseite gewachsen ist, werden Arbeiten von Stefanie Schmeink (Malerei) zu sehen sein. Mit ähnlichesn Strukturen treten die Werke in den Dialog. Impulse werden mit Wort und Klang gesetzt. Zu Gast ist am Samstag die Klangkünstlerin Nathalia Grotenhuis. 

Sa, 11.09.: 11.00-17.00Uhr offene Probe

Sa, 11.09. 20.00Uhr Dreiklang, Konzert mit Violetta Richard (Lyrik), Stefanie Schmeink (Lyrik), Nathalia Grotenhuis (Klang)

Kirche St. Matthias Neuwied
Heddesdorfer 10
56564 Neuwied 

Website Kulturinfo Koblenz (Ausgabe 9)

05.09.21-16.01.22 Nexus IV

im Dialog mit der kurfürstlichen Burg

35 unserer Künstlerinnen und Künstler haben sich im letzten Jahr intensiv entweder mit der Geschichte, der Architektur, den Exponaten oder der umgebenden Landschaft der Kurfürstlichen Burg Boppard auseinandergesetzt. Nun können die Ergebnisse besichtigt werden.

Kurator: Aloys Rump | Frank Schröder | Isa Steinhäuser

Künstler/innen: Martine Andernach, Arnold Bast, Jeanne Boden, Iris Brahm, Ines Braun, Eva Maria Enders, Jörg Frank, Aerk Glebocki, Peter Göhlen, Gabriele Göhlen, Firouzeh Görgen-Ossouli, Elisabeth Hansen, Christel Hermann, Dorothea Kirsch, Jürgen Knubben, Ute Krautkremer, Werner Müller, Colin Murphy, Bruder Stefan Oppermann, Daniela Polz, Claudia Pomowski, Violetta Richard, Aloys Rump, Christiane Schauder, Anja Schindler, Johannna Sarah Schlenk, Manfred Schling, Stefanie Schmeink, Julja Schneider, Inke Steinacker, Isa Steinhäuser, Iris Stephan, Ulrike von Quast, Franziskus Wendels, Ulrich Westerfrölke

Nathalia Grotenhuis: Klanginstallation zu den Werken von Violetta Richard und Claudia Pomowski

Museum Boppard, Kurfürstliche Burg, Burgplatz 2 , 56154 Boppard

04.09.-26.09.21 ECK

Gruppenausstellung von AKM und Kunst-Mentorin RLP im Haus Metternich, Koblenz

Die sechs Mentee der Runde 6 haben sich zur kollaborierenden Gruppe R6 zusammengeschlossen: Dorothea Gillert-Marien, Nathalia Grotenhuis, Masami Hirohata, Julia Carolin Kothe, Rieke Köster, Sandra Trösch

Die AKM Arbeitsgemeinschaftbildender Künstler am Mittelrhein e. V. ist ein freier Zusammenschluss von ca. 40 Künstler*innen, um gemeinsam auszustellen. An Eck beteiligte Künstlerinnen: Lena Feldmann, Barbara Gröbl, Violetta Richard, Cornelia Rößler, Kyra Spieker
Gast-Künstler*innen der AKM: Maryam Aghaalikhani

Vernissage: 04.09.21 19:00-01:00Uhr im Rahmen der Museumsnacht Koblenz

Haus Metternich, Münzplatz 8, 56068 Koblenz

Museumsnacht

Website AKM

Vögel, Flieger und Geflüster

Auf den Wegen – Kultur im Wald zwischen Stille und Fernweh!

Acht Stationen in Wald und Wiese: Musik, Lesung, Performance und temporäre künstlerische Installation – Rundweg Kastell Zugmantel bei Taunusstein-Orlen

Gehen wir in den Wald – assoziationsreich und dicht.

Wir alle erleben die Zeit der Pandemie unterschiedlich – Künstler*innen leben in der Krise mit ihrer Kunst, mit Literatur und Musik, mit Bildender Kunst und Performance. Wir haben acht Künstlerinnen, Künstler und Ensembles unterschiedlicher Sparten eingeladen, in der Stille der Natur die Auswirkungen der Corona-Krise auf sich persönlich, auf die Gesellschaft und auf ihr räumliches Umfeld zu reflektieren.

An acht Stationen haben die Künstler*innen Spuren ihrer Anwesenheit im Wald hinterlassen. Öffnet sich dadurch auch für uns ein unerwartetes Erfahrungsfeld? Finden wir Perspektiven, Impulse, Ideen zu unseren Reise-, Wander- und Lebenszielen hier im Wald?

Die Live-Aktion im Wald wurde am 02.05.2021 per Video aufgezeichnet, da zu dieser Zeit pandemiebedingt keine öffentliche Veranstaltung mit Publikum stattfinden konnte.

Jede*r Besucher*in hat die Möglichkeit, einen persönlichen Kulturspaziergang zu unternehmen und sich die Beiträge durch das Einscannen der vor Ort abgebildeten QR-Codes anzuschauen und virtuell teilzunehmen!

Wir empfehlen, Kopfhörer mitzunehmen!

Gesamtdauer der Spazierroute etwa zwei Stunden.

Homepage: https://www.naturpark-rhein-taunus.de/de/2021WaldKunst/

Teaser: https://www.youtube.com/watch?v=FXG14wmMzw8

Ausgangspunkt: Wanderparkplatz Kastell Zugmantel,
Taunusstein-Orlen an der B417
-Haltestelle: Taunusstein-Orlen, Kastell Zugmantel;
Buslinie X72 Wiesbaden Hbf – Limburg (Lahn) ZOB Süd

13.06.-20.06.2021: Translation

8Augen 6Punkte – offenes Atelier

leise Eröffnung: 13.06. 15.00-19.00Uhr

Boris Engelbrecht, Nathalia Grotenhuis, Oliver Kelm, Rieke Köster

Atelier K + K, Rheinallee 28 / 2. Hinterhof, Mainz

14.06.-20.06 jeweils 15-18Uhr

bitte beachten Sie die aktuellen Corona-Hygiene-Verordnungen

10.06-15.08.2021: die vier Elemente

Ausstellung im Saarländischen Künstlerhaus Saarbrücken

Vernissage: 09.06.2021, 16-19Uhr

Die vier Elemente Erde, Feuer, Wasser und Luft gehörten seit der griechischen Antike bis ins 17. und 18. Jahrhundert hinein zu der grundlegenden wissenschaftlichen Erkenntnis des Aufbaus der Natur. Verschiedene Philosophien, theoretische Modelle und Konzepte wurden darauf basierend erstellt.

Nathalia Grotenhuis interessiert vor allem die physikalische Ebene: die Zusammensetzung und Bedeutung dieser Elemente im Alltag. Jedes Element hat eine eigene physikalische und atomare Struktur und seine Bedeutung in der Natur. Bemerkenswert ist dabei die Tatsache, dass die Elemente an sich nicht klingen: Erde klingt erst, wenn sie aufgewühlt wird; Feuer klingt nicht, nur der zu verbrennende Stoff, Wind macht kein Geräusch, nur der Gegenstand, der im Wind steht und Wasser klingt erst, wenn es in Bewegung gerät.

Welche grundlegende Struktur liegt dem Wasser zugrunde? Was ist das Elementare eines Baumes? Sind die Elemente Feuer, Wasser, Erde, Luft heutzutage durch Bit und Byte, einem elektrischen Impuls oder dem Atom abgelöst worden?

Vorschau

Saarländisches Künstlerhaus Saarbrücken e. V.

Karlstr. 1
D-66111 Saarbrücken
Tel.: +49 (0) 681/37 24 85

Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag 10.00 bis 18.00 Uhr.
Der Eintritt ist frei.
Der Zugang zu unseren Ausstellungsräumen ist barrierefrei (außer studioblau).

Ein Besuch der Ausstellung ist nur nach vorheriger Terminabsprache möglich. Das Tragen eines medizinischen Mund-Nasen-Schutzes und ein tagesaktueller negativer Corona-Test oder ein Nachweis über die vollständige Impfung sind verpflichtend.

Ostern-Herbst: Kondensation

Stereo-Klanginstallation zu „Wolken“ von Martine Seibert-Raken

Kirche St. Matthias Neuwied

offene Kirche, Sound-Installation: jeden Sa. 10.00-17.00Uhr, So. 11.00-12.30Uhr

kondensa+ION

Kirche St. Matthias Neuwied
Heddesdorfer 10
56564 Neuwied 

bitte beachten Sie die aktuellen Corona-Hygiene-Verordnungen