Aktuell

Sa. 24.11.: Frauenkongress „Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen“
Das Spinnen-Netz richtet den Frauenkongress aus, der aus Anlass des Internationalen Tages gegen Gewalt an Frauen am 24.11. ab 14:00 Uhr im Haus Metternich am Münzplatz Koblenz stattfinden wird. Hier ist jede Frau eingeladen, mitzumachen. Nach einem kreativen Einstieg in das Thema, werden verschiedene Workshops und Gesprächsrunden für Frauen angeboten. Die Klangperfomance mit Nathalia Grothenhuis um circa 14:45 Uhr sowie die Performance ’Streben’ mit Birgit und Amelie Häger (Tanz) und Violetta Richard (Text) um circa 18:30 Uhr geben einen Zugang auf künstlerischer Ebene. (Der Nachmittag findet in fliessenden Übergängen statt, die Zeiten sind Anhaltspunkte)

Das Spinnen-Netz (Informationen: jutta.ksj@gmail.com) so nennt sich eine Initiative von Frauen in Koblenz, die sich vor eineinhalb Jahren gegründet hat. Zu ihr gehören Frauen aus den unterschiedlichsten gesellschaftlichen Bereichen, Frauen aus der sozialen Arbeit,  Künstlerinnen, Frauen, die politisch aktiv sind oder sich in der Kirche engagieren, Frauen, die den Kampf gegen die Frauendiskriminierung nicht aufgegeben haben. Jede Frau ist willkommen.

Die Teilnahme ist kostenlos; dafür ist ein Beitrag zum Abendbuffet erwünscht.
14-20Uhr; in der JBS im Haus Metternich, Koblenz

Mi. 21.11.: Preisverleihung Designpreis Rheinland-Pfalz

musikalische Umrahmung zur Preisverleihung
Beginn 18 Uhr, Einlass 17:30 Uhr
Foyer der ISB
Holzhofstraße 4, 55116 Mainz
Anmeldung
Bis 12. November 2018

Foyer der ISB Mainz, Holzhofstraße 4, 55116 Mainz

https://www.descom.de/katalog/projekte/kommunikationsdesign/2018/information/

Fr. 16.11-So. 18.11.: drittes Choreografisches Atelier der ContiP-Akademie
„IN BETWEEN“ ist das Motto des diesjähringen choreografischen Ateliers, welches aus drei Teilen besteht.
1.) in between times => Vergangenheit & Zukunft
Recherche, Reflexion erlernter Methoden und neue Impulse am praktischen Beispiel zum Praxisfeld Choreografie & Tanzpädagogik nach Dr. Ronit Land
2.)in between genres => Choreografisches Handwerk im interdisziplinären Kontext
Basierend auf Bildern, Texten oder Musik werden wir in diesem Workshop choreografische Strukturen entwickeln und kollaborative Arbeitsweisen ausprobieren, um darin zu experimentieren.
3.) in between levels => Falling & Leaning – Tanztraining mit Floorwork & Partnering

TanzART Atelier – Zentrum für Tanz, Bewegung & Kunst
Kirschau (bei Dresden)
Friesestraße 31, 02681 Schirgiswalde-Kirschau

Sa, 10.11.: „Seinsform Formverlust Lustverformung“ – Experimentelles Musiktheater, 
Zwei Musiker*innen, eine Artistin, eine Tänzerin und Schauspieler treten an, die Grenzen ihrer Kunstrichtungen zu überschreiten. Sie improvisieren mit Musik, Bewegungen und Sprache. Sie erforschen, wie sich Strukturen von Bewegung und Klang formen, verlieren, neu formen, kontrastieren und überlagern. Sie experimentieren mit dem Klang von Bewegungen und bringen Sprache wie Töne zum Klingen. Mit Musik malen sie Bilder in den Raum, in denen grundlegende menschliche Erfahrungen und Lust am Leben zum Ausdruck kommen.
Präsentiert von den theatermachern e.v. in Zusammenarbeit mit AGORA und dem Trio-T aus Darmstadt.

Von und mit Jeremy Fast, Nathalia Grotenhuis,
Clara Sörensen, Lea Mäuer, Patrik Erni,
Angelina Dalinger, Raphael Kassner &Ingrid Pickel.

https://www.agora-eg.de/index.php?id=14
Sa 10.11.2018
Einlass: 19:30 Uhr
Beginn: 20 Uhr
AGORA großer Seminarraum
Erbacherstraße 89A, 64287 Darmstadt
Eintritt 15 € / Ermäßigt 10 €

Mi, 17.10.: „Simulation Sickness“
Risiken und Nebenwirkungen immersiver Lektüre
Verschlingen wir die Bücher oder verschlingen die Bücher uns? In einer multimedialen Textcollage nimmt die Vorlesegemeinschaft Sie mit auf eine gefährliche Reise zu den Schattenseiten der Fiktion.
„Simulation Sickness“ ist eine Veranstaltung im Rahmen der Ausstellung „Virtual Insanity“. Die Teilnahme an der Lesung ist im Eintrittspreis enthalten.

Lesung im Rahmen der Ausstellung „virtual insanity“;
Kunsthalle Mainz, 19Uhr

Fr, 12.10.: „blaue Stunde“
Konzertreihe zur aktuellen Kunstinstallation „Labyrinth“ von Michael Wolff
Schlagwerk / Marimba solo
Christuskirche Mainz, 20Uhr

Do, 27.09.: Berit Jäger (Performance), Joachim Schneider (Musik, Komposition), Nathalia Grotenhuis (Schlagwerk, Klangerzeuger)
Konzert und Performance, 19.28Uhr
Kirche St. Matthias, Neuwied

Mi, 26.09.: Nathalia Grotenhuis, solo Percussion / Elektronik / Klangerzeuger
Klangkonzert
Kirche St. Matthias Neuwied, 19.28Uhr

So, 23.09.: Vernissage Projekt ION
Performances und Klanginstallation
Kirche St. Matthias, Neuwied, 11.28Uhr-21Uhr

Sa, 08.09.: Lilia Grimm-Weiman (Gesang), Khyra Antczak (Klavier), Nathalia Grotenhuis (Percussion)
Konzert St. Matthias Neuwied, 15.28Uhr
Werke von Fauré, Genzmer, Medek, u.a.

Sa, 01.09.-28.09.: Projekt ION
Kunstprojekt St. Matthias Neuwied
mit Paula Müller (Zeichnung, Malerei), Berit Jäger (Foto, Video, Installation), Andreas Reichel (Malerei), Jana Schmück (Tanzperformance), Nathalia Grotenhuis (Klangkunst)

https://projekt-ion.org

Sa, 11.08.: Funkenschläge 
Lyriklabor Mainz,
Konzert / Performance zu Marcel Proust mit Khyra Antczak und Lilia Weidmann
institut français Mainz, 14-21Uhr

Do, 01.02.: „Von fünfen, die auszogen, das Fürchten zu lernen“
Performance zur Ausstellungseröffnung
Galerie Rosenhof, Mannheim-Freudenheim, 19.30Uhr

Fr, 19.01.: The hidden zoo
Performance zur Vernissage, 19Uhr, Hochschule Mainz

Drachen im Drususstein?
Seekühe am Rheinufer?
Insekten bei der Stadtreinigung?
Es ist wahr: Mainz bekommt einen (virtuellen) Zoo! Am 19. 1. 2018 um Punkt 17:00 Uhr geht hiddenzoo.hs-mainz.de online. Dann werdet ihr im Stadtraum Tieren begegnen können, Tieren aus Text und Linie, Farbe und Klang. Kommt und begrüßt sie mit uns!
Festivalprogramm

Advertisements